Gypsera-Eispaläste-Weg

Eigenschaften der Route

Schwierigkeitsgrad : Sehr einfach

Länge : 4 km

Dauer : 1.2 Stunden

Türme, Grotten und Paläste wie aus einem fernen Märchenland: Wir befinden uns aber nicht im Orient, sondern in Schwarzsee, in den Freiburger Voralpen. Diese Wanderung versetzt Gross und Klein in eine andere Welt.

SchweizMobil: Strecke 786
Schwarzsee Gypsera - Eispaläste

Der Eispaläste-Weg folgt zunächst leicht bergab entlang der warmen Sense, die den Abfluss des Schwarzsees nach Norden bildet. Das Plätschern des Flusses entspannt sofort. Und es ist die perfekte Einstimmung auf das, was die Winterwanderer am Ziel des einfachen Wegs erwartet. Denn man glaubt seinen Augen kaum: Auf etwa 250 Metern Länge und 50 Metern Breite reiht sich plötzlich ein Kunstwerk ans andere. Dinosaurier, Pinguine, Palmen, Märchengestalten und ein Piratenschiff, das bis zu 15 Meter hoch ist – und das alles aus Eis!
Erschaffen hat die vergängliche Märchenwelt der Künstler Karl Neuhaus erstmals in den 80er-Jahren. Über dreissig Jahren lang baute der «Eis-Tinguely» jedes Jahr Höhlen, Iglus und Eispaläste im Schwarzsee-Tal. Sobald die Temperatur unter den Gefrierpunkt sank, besprengte er seine Gerüste aus Holz und Eisen mit Wasser – und liess die Natur wirken. Nach der Wintersaison 2016/17 entschied sich der gelernte Schuhmacher, mit seinen nunmehr 80 Jahren kürzerzutreten. Die Eispaläste werden heute von einem 3-Personen-Team unter der Leitung von Schwarzsee Tourismus weitergeführt.
Die Eiswelten sind ein Erlebnis für Gross und Klein und der Höhepunkt des Wanderwegs ab Gypsera, der bei genügend Schnee präpariert wird. Die Fantasiewelt wirkt auch bei Tageslicht mystisch, ihren ganzen Zauber strahlt sie jedoch am Abend aus, wenn alles mit farbigem Scheinwerferlicht ausgeleuchtet wird.

Aufstieg: 30 m
Abstieg: 100 m

Eigenschaften der Route

Schwierigkeitsgrad : Sehr einfach

Länge : 4 km

Dauer : 1.2 Stunden

Dokumente zum Herunterladen

Einen Fehler melden

Das könnte Sie auch interessieren